Prophylaxe

Häufig gestellte Fragen

Warum ist Prophylaxe so wichtig?

Leider reicht regelmäßiges Zähneputzen zu Hause alleine nicht aus – darum bieten wir Ihnen ergänzend zur häuslichen Zahnpflege sinnvolle Prophylaxe –Maßnahmen an, die in unserer Praxis durchgeführt werden. So können Sie optimal vorsorgen.

Wie läuft eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) ab?

Die Zahnpflege von Profihand (PZR) beginnt mit der Erhebung des individuellen Mundhygiene-Status.
Zunächst werden dann alle weichen Ablagerungen (Plaque, Biofilm) und harten Beläge (Zahnstein) auf den Zahnoberflächen, in den Zahnzwischenräumen und auf den erreichbaren Zahnwurzelflächen mit speziellen Instrumenten entfernt.
Anschließend werden Verfärbungen, die z.B. durch Kaffee, Tee oder Zigarettenkondensat entstanden sind, durch den Einsatz von Spezialinstrumenten, bei hartnäckigen Verfärbungen auch mit Hilfe eines Pulverstrahlgerätes (sog. „Air-Flow“) komplett entfernt.
Im folgenden Schritt erfolgt eine gründliche Politur aller Zahnflächen mit speziellen Polierpasten, denn auf völlig glatten Zahnoberflächen können sich Beläge und Verfärbungen nicht so schnell wieder festsetzen.
Nachfolgend werden die gereinigten Zahnoberflächen mit einem Flourid-Lack überzogen. Das schützt die Zahnoberflächen langanhaltend vor den Säureangriffen der Mundbakterien und macht sie widerstandsfähiger gegen Karies.
Schließlich werden Sie auch über die optimale Zahnpflege zu Hause beraten und alle Ihre Fragen zum Thema Zahngesundheit werden umfassend beantwortet.

Wie oft ist eine PZR sinnvoll?

Prophylaxe ist die Voraussetzung für jedes langfristig erfolgreiche Behandlungskonzept.
Wie oft ein PZR-Termin nötig ist, hängt immer von den individuellen Risikofaktoren ab. Unter "normalen" Bedingungen ist die Prophylaxe im Abstand von 6 Monaten die ideale Ergänzung zur häuslichen Zahnpflege, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten.
Schnelle Zahnsteinbildung oder die Neigung zu Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis) können jedoch kürzere Zeitintervalle zwischen den Terminen erforderlich machen.
Wir planen Ihre Termine mit Ihnen in jedem Fall so, dass beginnende Veränderungen an Ihren Zähnen oder Ihrem Zahnfleisch früh genug erkannt werden, um sie mit professionellen Prophylaxemaßnahmen zu korrigieren.

Was kostet eine PZR?

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass die Prophylaxe für Erwachsene zu den Eigenleistungen gehört und daher nicht von den gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird.
Die Kosten für die PZR sind abhängig vom Zeitaufwand.

Wir beraten Sie gerne – bitte sprechen Sie uns an!

nach oben ^

Prophylaxe » zurück